Beitragsseiten

kehraus-025

Noch an Rosenmontag herrschte in der Dampfnudel ausgelassene Stimmung: Mit vielen Gästen feierten die Stecher ihre traditionelle Ü30-Party. Die DJs Maik und Jürgen sorgten mit abwechslungsreicher Musik für gute Laune und die Gäste hatten großen Spaß. Doch mit dem Spaß war es dann an Aschermittwoch vorbei:

Begleitet vom herzzerreißenden Jammern der Trauerweiber, der Sargträger und dem untröstlichen Prinzenpaar hielt Vorjahresprinz Michael Gadinger als Pfarrer das Sterbeamt. Anschließend wurde die Fasenacht unter großer Anteilnahme zur ewigen einjährigen Ruhe gebettet.
Vor dem Sterbeamt gab es zunächst das traditionelle Heringsessen mit insgesamt über 130 Gästen. Nach der Stärkung ließ die Vorsitzende Yvonne Tüllmann das vergangene Jahr Revue passieren - vom Hoheitentreffen in Schwetzingen über den Kerweumzug und das Volksradfahren war die KGR wieder bei zahlreichen Aktivitäten auch außerhalb der Faschingszeit vertreten. Tüllmann lobte das Engagement der Vereinsmitglieder, betonte allerdings im Zusammenhang mit der Personalsituation am „Schmutzigen Donnerstag“, dass man „personell aufrüsten“ müsse, um dem Andrang standhalten zu können. Abgesehen davon freute sie sich darüber, dass auch in diesem Jahr schwere Vorkommnisse ausgeblieben seien. Die Vorsitzende bedankte sich ausdrücklich bei den Helfern vor und hinter der Bühne, die es möglich gemacht hatten, dass die Prunksitzungen und Partys so reibungslos hatten verlaufen können.

Anschließend wurden aktive und passive Mitglieder geehrt - zu den Geehrten zählten: bei den Aktiven für 1x11 Jahre Jamie Amberger, Selina Weiler, Michelle Schröck, Andreas und Barbara Geiger, für 2x11 Jahre Alwin Fischer, Stefan Schöneich. Bei den Passiven für 1x11 Jahre Carola Wolff,  2x11 Jahre Carolin Leingang, Silvia Schulte und Ilse Sommer, 4x11 Jahre Margitta Heid und Ludwig Lauer.

kehraus-005

kehraus-006

Nach der Rede von Yvonne Tüllmann übernahm die 2. Vorsitzende Anna-Maria Müller-Bartl, das Mikrofon. In einer kurzweiligen Rede kündigte sie die Verleihung der Ehrenmitgliedschaft an KGR-„Wirtschaftsminister“ Klaus Tüllmann an. Klaus ist seit über 25 Jahren aktiv bei der Karnevalsgesellschaft. Als mutigstes Prinzenpaar ging er mit seiner Frau in die Geschichte der KGR ein. Denn seit seiner Regentschaft wird in Rülzheim Motto-Fasnacht gefeiert. Sechs Jahre war er Tänzer beim Männerballett , 12 Jahre Sänger bei den Stecherkrabben und in den letzten Jahren ist er verantwortlich für den Wirtschaftsdienst und setzt sich auch noch nach so vielen Jahren mit Herzblut für die KGR ein. Klaus war über diese Auszeichnung sichtlich überrascht.