Am 2. Adventswochenende haben sich wieder die Narren ihren Kleinsten gewidmet und es wurde ausgiebig gefeiert. Dabei wählten die Gruppen ganz verschiedene Formen.

Die Kleinsten, die Bambini bevorzugten den Anbau der Dampfnudel. Während sie sich besonders kreativ zeigten, backten sie 3 Tage vorher schon jede Menge Gebäck (siehe Kinder backen) Unter fachkundiger Anleitung der Betreuerinnen Yvonne Degen und Karola Engelhart, entstanden die schönsten Formen von ausgestochenem Weihnachtsgebäck. Am Samstag konnten die Eltern und Verwandten von den feinen Stücken probieren und waren echt begeistert. Pünktlich erschien der Weihnachtsmann und hatte auch seinen Knecht dabei. Die bösen und die guten Taten wurden beleuchtet und schließlich hatte der beleibte alte Mann für alle etwas mitgebracht.

Trainerin Andrea Eckel war zum Wandern verdonnert, denn ihre Kids, der älteren Gruppe feierten zeitgleich in der Narrenburg. Hier ging es eher lustig als besinnlich zu. Der Trainer und Betreuerstab hatte sich einige Spielchen für die „Stecherle" und die „Juniors" einfallen lassen und dementsprechend waren die Kids auch drauf. Friedel Fischer wuchs zum Entertainment Star. Alle Hände hatte sie voll zu tun, damit alle Nachwuchskünstler auf ihre Kosten kamen. Alle Stühle waren restlos besetzt, als Elvira Gundermann und Christiane Ecker ihre „Spaghetti alla Bolognese con Formaggi" anboten. Den emsig servierenden Trainer und Betreuerinnen wurden die Speisen nahezu aus den Händen gerissen.
Auf einmal waren Caroline Jester, Myriam Riedl und Josephine Harder die Beliebtesten der KGR, das wohl nur, weil sie mächtig guten Mampf zu bieten hatten. Christoph Kern bewies sich nicht nur als guter Trainer, sondern auch als qualifizierter Profitester der sogar Qualitätssterne verteilte. Ein stressiger Nachmittag wurde gekrönt nicht nur mit einem tollen Nachtisch, nein auch mit einem klassischen Geschenk für nasse Tage: ein Regenschirm ganz in Rot-Weiß.