Der 11.1. war der Start für das neue Prinzenpaar, von da an regieren Bettina die I und Martin der I Olfens. Die regentschaftslose Zeit war den närrischen Monarchisten nicht mehr länger zuzumuten. Bürgermeister Schwindhammer hätte eigentlich seine Macht abtreten sollen an das sympathische Paar, aber aus dienstlichen Gründen schickte er seinen Stellvertreter Hubert Dudenhöffer. Kaum hatte er als Beigeordneter den Rathausschlüssel erhalten, als er ihn schon wieder abgeben musste.

Zuvor musste das zahlreiche Publikum sich bemühen zu erraten, wer denn das Prinzenpaar sei. Sitzungspräsident Kurt Kupper hatte mit seinen wundersamen Rateversen alle genetischen und persönliche Eigenarten des Herrscherpaares in Reim gefasst. Meisterlich erzeugte er Spannung, die erst durch ihn selbst wieder gelöst wurde. Schließlich zog das Prinzenpaar mit seinem gesamten Hofstaat feierlich ein. Die Regenten tragen den hoch offiziellen Namen:

Prinz Martin der I. Olfens, Märchenprinz und Überflieger, bohrender Holzwurm im Außendienst, Bundeswehr - Schleifer im Ruhestand sowie Vorderlader - Schütze, Rad fahrender Skiläufer und Jogger, Tubablasender Auwälder und Tiefseetaucher.
Prinzessin Bettina die I Olfens , vom Stamme der weltbekannten großen Geiger und Penningsfuchser, Klarinette blasende Steuerfrau mit Bilanzbuchhalterprüfung, Rilzemer Landfrau in Ausbildung, SLK 200 fahrende Silber - Flitzerin.

Bettina I. u. Martin I.

Das Motto der Kampagne lautet: Micky Maus, Comics und so weiter für die Narren Wegbegleiter, war überall, in jedem Winkel wieder zu erkennen. Die Dampfnudel war voll und ganz angepasst. So sah man eine Asterix und Obelix Gallier Gaststube, bei Daisy´s Coffee Shop gab es reichlich Süßes, bei Pipi Langstrumpf fand man skandinavische Leckereien, bei Lucky Luke amerikanisches und zwei außergewöhnliche Bars sah man im Stil von Werner Beinhard oder von Spiderman . Der neu gestaltete Prinzenthron zeigte die Basis aller Comics: ein Zeichentrickheft.

KG Mühlburg Die Stecher hatten wieder einmal viel Programm organisiert für diesen glanzvollen Galaabend. Den musikalischen Rahmen organisierten die "Lemons". Als Tanzakteure konnten die Garden aus Karlsruhe Mühlburg und aus Gaggenau überzeugen. Die Stechergarde der einheimischen Narren stellte gekonnt ihren neuen Gardetanz vor. Die Cheerleaders der KG Mühlburg konnte das Publikum richtig begeistern. Der gezeigte Tanz war mehr ein akrobatisches Werfen der Tänzerinnen und dazu kamen gekonnte, atemberaubende Hebefiguren.

Auch dem Tanz Treff Wörth gelang es mit seiner Mischung aus Boogie, Hip Hop und Latin Rhythmen zu begeistern. Bei der Rock´n´Roll Darbietung musste ein Zugabe folgen.
Die Crazy Back Doors, eine Formation aus Speyer schwelgten in den 50er Jahren mit ihren Tänzen. Auch sie mussten dem Publikum eine Zugabe gewähren. Am Schluss standen zwei echte Profis auf der Bühne: Cool Mortales. Die beiden Springakrobaten, aus Dresden angereist zeigten mit der Wippe einige waghalsige Schleuderkunststücke, die von der Klasse der beiden überzeugten. Recht spät ging ein schöner Galaabend zu Ende, der mit zunehmender Zeit auch an Stimmung gewann.

Den Machern der Narren darf man bescheinigen, dass wieder einmal mit viel Liebe zum Detail das Motto umgesetzt wurde. Die vielen Akteure, die auftraten waren bestimmt nicht alle Weltklasse, aber ein Anspruch volles Programm war es alle mal. Die vielen Zugaben gaben davon ein Zeugnis. Die "Lemons" spielten gern gehörte Hits, besonders gern die der Flippers und die Gäste tanzten so lange, bis das Dampfnudel Feeling, mit Dancing in the Rain dem Treiben doch deutliche Grenzen zeigte. Prinzessin Bettina und Prinz Martin hatten keinen Tanz ausgelassen. Ihr neues Amt macht den beiden offensichtlich Spaß.

Tanztreff Wörth
Eine Gruppe des Tanztreffs Wörth

Tanzendes Publikum