saisoneroeffnung-018

Mit 3 He-Lau und einem Glas Sekt stimmte der 1. Vorsitzende Michael Gadinger die anwesenden Gäste und das Prinzenpaar Timo I. und Christine I. in die Jubiläumskampagne ein. Knapp 70 Gäste waren der Einladung der KGR gefolgt, im Dampfnudelanbau unter 2G+-Regeln die neue Saison zu eröffnen und ein paar Stunden Abstand von der aktuellen Zeit zu haben.
Nach einem köstlichen Büffet wurde der Jubliäumsorden an das Prinzenpaar sowie die Vorstandschaft und Elferräte verteilt und diese damit wieder zu "ordentlichen" Menschen gemacht.
Es folgende die Vorstellung des neuen Logos, welches sich die KGR selbst zum Geburtstag geschenkt hat sowie die Ehrungen für unsere Mitglieder. Diese wären eigentlich bereits im Januar erfolgt, wurden aber nach Absage der Kampagne verschoben.

Michael Gadinger konnte zusammen mit dem 3. Vorsitzenden Frank Völkel folgende Mitglieder ehren: Ruth Hammer (11 Jahre aktiv), Michael Gadinger und Frank Völkel (22 Jahre aktiv), Ulrich Engel (22 Jahre passiv) und Brigitte Krupp (33 Jahre passiv). Unser erster Prinz, Josef Wolff, konnte für 66 Jahre aktive Mitgliedschaft geehrt werden und erhielt neben der Urkunde noch den BDK-Verdienstorden in Gold mit Brillanten, die höchste deutsche karnevalistische Auszeichnung, welche erstmals in Rülzheim verliehen wurde.

Der traurigste Teil des Abends war die Verabschiedung unseres Prinzenpaares. Die beiden hatten als 2. Paar der KGR zwei Kampagnen auf der Uhr und wollten daher überhaupt nicht mehr abdanken. Mittels einer kleinen Präsentation ließen die beiden ihre Regentenjahre Revue passieren und dankten der KGR für die tolle Aufnahme und die neuen Freundschaften, aber auch Ihren Eltern und "Tante Elke" für die Unterstützung bei der Kinderbetreuung, dem Frisieren und dem Reinigen des Kleides. Die Narren dankten beiden mit der Aushändigung des Prinzenspruchs, der vom Vorjahresprinz Thomas (fast) auswendig vorgetragen wurde. Mit Rückgabe der Insignien, Zepter und Prinzenkette, sind beide wieder im bürgerlichen Leben angekommen, bleiben der KGR aber als Elferrat und 2. Rechnungsführerin erhalten. Langer Applaus und die ein oder andere Träne im Knopfloch zeigten von der Beliebtheit unserer nun Ex-Tollitäten.
Kleine Videobeiträge über die Geschichte der KGR, sowie ein Quiz zum Jubiläum rundeten den Abend ab. Ein Dank geht an die Helfer für Auf- und Abbau und im Ausschank, unseren Dekorateurinnen und allen die zum Gelingen des Abends beigetragen haben.